Publikationen

 

 

Unsere Theaterpublikationen sind – meist nur noch in geringer Restauflage – direkt über unser Theater zu beziehen:

Experimentelles Theater Günzburg
Imhofstraße 1
89312 Günzburg

email: theater@etgz.de


44 Seiten, 15,00 EURO                                                                                                                    ISBN 978-3-9820365-1-9                                                                                                Günzburg 2018                                                                                                                                 22 Tage BGL – Seelenwahrnehmungen im Berchtesgadener Land

Dieses Buch erinnert einen Klinikaufenthalt.                                                                     Die Menschen und Ereignisse dieses Aufenthaltes hätten es verdient,                  in einem groß angelegten Werk erzählt zu werden.                                      Stattdessen sind sie als Prolegomena in Gedicht-Splittern versickert. 


48 Seiten, 10,00 EURO                                                                                                                    ISBN 978-3-9820365-0-2                                                                                                Günzburg 2018

Info: Itzchak Belfer, Janusz Korczak

 


2017. 224 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2207-7
19,90 EUR

„Der ganze Heckmeck interessiert
mich ’nen Scheißdreck.“
Wenn ihm alles zu viel wurde, er seine Ruhe haben und
einmal nur für sich selbst sein wollte, sage er sich einfach
diese „Formel des Gleichgewichts und des Optimismus“,
diesen „schroffen Ausruf des Verzichts- für heute.“
So schrieb Henryk Goldszmit, besser bekannt als Janusz
Korczak, in einem Brief an Freunde in Erez Israel. Wohl
kaum ein anderes Zitat entlarvt eine vermeintliche Glorifizierung
seiner Person und bezeugt, dass Janusz Korczak
auch anders konnte.
Diese Korczak-Publikation ist gedacht als ein Zeugnis
seines besonderen Lebenswerkes, als ein Beitrag zur Erinnerungskultur,
75 Jahre nach der Deportation der Insassen
des Warschauer Ghettos.
Eingebunden in eine künstlerische Auseinandersetzung, .
unternehmen Autorinnen und Autoren unterschiedlicher
Disziplinen aus dem ln-und Ausland erneut den Versuch,
Altbekanntes, aber auch Neuentdecktes über ein zwar
nicht heiliges, aber außergewöhnliches Leben zu erzählen.

Die Herausgeber
Siegfried Steiger ist langjähriger Vorsitzender der Deutschen
Korczak-Gesellschaft e.V. sowie Gründer und Leiter
des Experimentellen Theaters Günzburg.
Agnieszka Maluga forscht und lehrt im Bereich der Kinderhospizarbeit
sowie zu Leben und Werk Janusz Korczaks.
Ulrich Bartosch ist seit 2000 Professor für Pädagogik an
der Katholischen Universität Eichstätt-lngolstadt und war
von 2009 bis 2015 Vorsitzender der Vereinigung Deutscher
Wissenschaftler.

http://www.klinkhardt.de/newsite/media/20171114_9783781522077%20Maluga.pdf


Aus dem Waisenhaus von Janusz Korczak. Erzählungen                                              (deutsch-polnisch-englisch)

Mit Illustrationen von Jakob Steiger

Günzburg 2012, ISBN 978-3-00-038284-0,

gebunden, 122 Seiten, 18.- EURO

Einleitungsgedicht: Erich Dauzenroth; Nachwort: Friedhelm Beiner

Im dichten Schneegestöber erwacht das Waisenhaus in der Warschauer Krochmalnastraße 92. Janusz Korczak fliegt die Idee einer Zauberer-Geschichte durch den Kopf…Bis zu den letzten Zeilen in Tagebuch des Gettos fällt das Licht in verschiedene Räumlichkeiten des Hauses und gibt einen einprägsamen Blick auf das Leben seiner Bewohner frei…

„Die kleine Republik“ ist die fünfte Produktion des Experimentellen Theaters Günzburg über Janusz Korczak.

Im „Korczak-Jahr 2012“ (100 Jahre Waisenhaus in der Krochmalnastraße und 70. Todestag von Janusz Korczak) erscheint das Stück als Buchfassung.

Die Geschichten sind den ehemaligen Zöglingen Korczaks gewidmet: Leon Harari (1914-1995; Kinderredakteur der “Kleinen Rundschau”) Itzchak Belfer (geb. 1923; Zögling des Dom Sierot von 1930-1938), Shlomo Nadel (geb. 1920; Zögling des Dom Sierot von 1927-1935) und Jacques Dodiuk (1920-2004; Zögling des Dom Sierot von 1928-1934)

Die Erzählungen verweisen auf scheinbar alltägliche Ereignisse aus Korczaks Waisenhaus, bringen jedoch zentrale pädagogische Anliegen zur Sprache und können so als Folie zur Kinderrechts- und Erziehungsdiskussion gelten. Gleichsam als „roter Faden“ ziehen sich dabei auch Elemente aus Korczaks Kinderbuch „Kajtuś, der Zauberer“ durch die Erzählungen – eine Hommage an Korczaks Fantasie.

REZENSION: „ Dieses Buch (mit wunderbaren Illustrationen von Jakob Steiger) sollte zur absoluten Grundlagenliteratur für alle Schüler/innen und Studierenden der Pädagogik und Psychologie gehören. Gleichzeitig sollte jede elementarpädagogische Fachkraft diese Publikation lesen, um zu erfahren, was im Leben und in einer kindorientierten Pädagogik wirklich zählt.“

Prof. Dr. Armin Krenz, Kiel

Prof. Dr. Armin Krenz  arbeitet am Institut für angewandte Psychologie  und Pädagogik (IFAP) in Kiel.  Der Autor erfolgreicher Pädagogik- und Psychologiebücher führt fachspezifische Seminare im In- und Ausland durch.


60 Seiten, 10,- EURO

Günzburg 2011 (ISBN 978-3-00-036722-9)

Der Jubiläumsband unseres Theaters: 25 Jahre etgz!

Zu allen in 25 Jahren entstandenen Produktionen haben wir titelgleiche Gedichte verfasst, in denen wir Inhalte der Stücke aufgreifen, weiter-, schräg-und querdenken – und so z.T. mit völlig neuen Akzenten versehen.            Lyrische Verwebungen also!                                                                                                     Wir hissen Kinderklangfahnen, erfinden Gegengifte und wagen uns in Gedankenlabyrinthe hinein.                                                           Fluchtwegvernetzungen!                                                                                               Bisweilen brutzelt dabei ordentlich die Fantasie.


Korczak-Postkarten-Set des Experimentellen Theaters (8 Stück), 8,00 EURO


42 Seiten, vergriffen; Günzburg 2010


44 Seiten, 9,50 EURO

Günzburg 2001 (ISBN 3-00-007832-0)


192 Seiten, 19,50 EURO                                                                                                 Günzburg 1999 (ISBN 3-00-003729-2)

Inhalt:                                                                                                                         Biographische Notizen zu Janusz Korczak;                                                           Korczak. Ein Konfrontationsspiel in sechs Teilen (mit zahlreichen Szenenfotos);                                                                                                                     Inmitten weiter Ferne. Janusz Korczaks Weg ins Licht. Ein Gedankenzyklus mit Bildern von Itzchak Belfer, Tel-Aviv;                                                             Autographen über Janusz Korczak;                                                                          kreativer Umgang mit Korczak-Texten

Geleitwort: Ignatz Bubis                                                                                                Vorwort: Erich Dauzenroth                                                                                       Nachwort: Gudrun Pausewang


CD: Spieldauer 60.15 Minuten; 10,00 EURO

München 1999

Inmitten weiter Ferne – Janusz Korczaks Weg ins Licht

Gesprochen von Siegfried Steiger, Daniela März u.a.

Musik von Matthias Grimminger (Dortmunder Philharmoniker)

Gespielt von Matthias Grimminger (Klarinette) und Piotr Oczkowski (Klavier)

Fragmente: Posaunenquartett Glissando (Bielefeld) und Jochen Ditterich (Experimentelles Theater Günzburg)


176 Seiten, 10,00 EURO

Regensburg 1996 (ISBN: 3-89073-869-9)

Inhalt: Texte und Bilder aus zehn Jahren Experimentelles Theater Günzburg


58 Seiten, 7,00 EURO

Günzburg 1994 (ISBN 3-87170-053-3)

„Mit Siegfried Steiger das Buch Exodus , hier 3,7-8, lesen, mit ihm das Warscheuer Leben des Janusz Korczak durchwanden, eröffnet eine neue Dimension des Korczak-Diskurses. Ein Gedankenzyklus, der eine beklemmende Parallelität von Leiden und Leid, Verheißung und Erlösung aufdeckt!“ (Prof. Dr. Erich Dauzenroth)


119 Seiten, 5,00 EURO

Günzburg 1993

Dokumentation der Tagung der Deutschen Korczak-Gesellschaft

mit Beiträgen von Heribert Prantl, Rachel Knobler, Herbert Immenkötter, Gernot Römer, Rudolf Köppler u.a. sowie des Expermimentellen Theaters Günzburg


Der neue Korczak-Kalender 2018 ist da

„Rückblick auf 40 Jahre Deutsche Korczak-Gesellschaft e.V.“

Weitere Infos zur Bestellung